Samstag, 13. Oktober 2018

[Schmökerpost #3]

Märchen-Mädchen

 

Eines meiner absoluten Lieblingsmärchen ist "Jorinda und Joringel" von den Gebrüdern Grimm.
Wie so viele Märchen der beiden Brüder, ist auch diese Erzählung äußerst brutal, hat aber dennoch ein Happy End und ist voller Metaphern.

Auch Hans Christian Andersens 👠"Die roten Schuhe" hat mich als Kind fasziniert und mir gleichzeitig Albträume vom Feinsten beschert! Ein kleines Mädchen liebte ihre roten Schuhen so sehr, dass sie an nichts anderes mehr denken konnte. Sie tanzte den lieben langen Tag in ihren roten Schuhen. Doch dann konnte das Mädchen nicht mehr aufhören, in ihnen zu tanzen, bis ein Henker ihr die Füße abschlug und selbst da tanzten die Schuhe noch weiter. Wenn das nicht gruselig ist, dann  weiß ich es auch nicht! :D

Passend zu Halloween erwartet Dich hier demnächst eine kleine Lieblingsliste, der schaurigsten Märchen, die kein Happy End haben!

Schau' also unbedingt wieder rein! :)

Liebst,
Dein Märchen-Schmökermädchen



Keine Kommentare:

Kommentar posten