[Hörbuch-Rezension] "So rot wie Blut" - Salla Simukka


Originaltitel: "Punainen kuin Veri"
Autor: Salla Simukka
Verlag: Hörcompany
Sprecher: Nina Petri
Länge:
5 CD, 375 Min. 
Preis: 19,95€
ISBN:
978-3-942587-82-2 
Erscheinungsdatum: 21.11.2013
Alter: ab 13 Jahren
Teil einer Reihe? ja 1/3
Hier gelangst Du zur Verlagsseite





Inhalt
"Lumikki Andersson ist ein 17-jähriges Mädchen, das gelernt hat, sich selbst zu verteidigen und niemandem zu vertrauen. Früher wurde sie gemobbt, nun ist sie ein einsamer Wolf – dazu scharfsinnig, sarkastisch und wirklich tough. Nachdem sie allein nach Tampere gezogen ist, stößt sie in der Dunkelkammer ihrer Schule auf einen mysteriösen Fall von Geldwäsche. Und plötzlich wird sie in einen Strudel unvorhersehbarer Ereignisse gezogen. Es ist der kälteste Winter des Jahrhunderts, die Straßen sind gefroren und weiß wie Schnee. Und nichts färbt weißen Schnee so rot wie Blut ..."


Wieder einer der Schätze, den ich bei der großen lovelybooks.de-Verlosung in meinem Buchpaket gefunden habe! Und da ich a.) ein absoluter Märchenfan bin und mich somit schon der Titel verzaubert hat und b.) das Setting im nordisch-eisigen Finnland perfekt in diesen Winter passt, kam ich an diesem Hörbuch einfach nicht vorbei!

[Schmökervorschau] März 2015

"Menduria" erscheint
am 15.03.15








Die Tage werden länger, die Temperaturen - zumindest tagsüber - milder und die ersten frechen Frühlingsblüher strecken die Köpfchen durch ihre erdige Winterdecke ins Freie. Es wird Frühling!
Doch auch eines ändert sich zu dieser Jahreszeit nicht: der Schmökerzuwachs in meinen Bücherregalen!

Und weil auch die Verlage (zum Glück) wenig Interesse an meiner selbstauferlegten "Buchdiät" (keine neuen Bücher bis Ostern - haha) und meinen ächzenden Regalen zeigen, bringen sie im nächsten Monat wieder eine ganze Menge toller Neuerscheinungen an den Start!

Wer könnte da schon widerstehen?



[Hörbuch-Rezension] "Geisterfjord" - Yrsa Sigurdardóttir


Autor: Yrsa Sigurdardóttir
Verlag: Argon Hörbuch Verlag
Sprecher: Daniel Drewes
Länge:
11 Std. 6 Min. ungekürzte Fassung
Preis: 20,95€
ISBN:
978-3-7324-5003-9 
Erscheinungsdatum: 21.11.2013
Hier gelangst Du zur Verlagsseite



Inhalt
"Drei junge Leute aus Reykjavík planen, ein heruntergekommenes Haus in einem verlassenen Dorf in den Westfjorden Islands wieder aufzubauen; sie ahnen nicht, welche gewaltigen Ereignisse sie damit in Gang setzen. In einer Kleinstadt am anderen Ende des Fjords ermittelt zur selben Zeit Polizistin Dagný gemeinsam mit dem Psychologen Freyr in einer Reihe von unnatürlichen Todesfällen. Welche Geheimnisse bergen die staubigen Polizeiakten aus dem vorigen Jahrhundert? Und warum hat Freyr auf einmal das Gefühl, dass sein verschollener Sohn noch am Leben sein könnte? Erst als die Verbindung zwischen diesen rätselhaften Geschehnissen sichtbar wird, enthüllt sich die grausige Wahrheit.

Dieser unheimliche und furchteinflößende Roman der isländischen Spannungskönigin beruht zum Teil auf Tatsachen."

Dieses Hörbuch stand schon lange auf meiner "Muss-ich-hören"-Liste. Genauer gesagt, seit Halloween letzten Jahres. Damals verfolgte ich eine Fragerunde auf Facebook, in der darüber diskutiert wurde, welches denn das gruseligste und angsteinflößendste Buch aller Zeiten sei. Natürlich waren zahlreiche Werke von Stephen King und anderen Thriller- und Horrorautoren unter den Antworten, doch im Zusammenhang mit der düstersten und schaurigsten Atmosphäre, die ein Buch jemals geschaffen hat, fiel immer wieder der Name eines Titels: "Geisterfjord".

[Hörbuch-Rezension] "Ein Mann namens Ove" - Fredrik Backman



Autor: Fredrik Backman
Verlag: Argon Verlag
Sprecher: Heikko Deutschmann
Länge:
7 Stunden, 49 Minuten  
Übersetzung: aus dem Schwedischen von Stefanie Werner
Preis: 19,99€
ISBN:
978-3-8398-1339-3 
Erscheinungsdatum: 21.08.2014
Hier gelangst Du zur Verlagsseite



Inhalt
"Ove ist der Nachbar aus der Hölle: Jeden Morgen macht er seine Kontrollrunde, schreibt Falschparker auf, räumt Fahrräder an ihren Platz und prüft die Mülltrennung. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein viel zu großes Herz und eine berührende Geschichte. Seit Oves geliebte Frau Sonja gestorben ist und man ihn vorzeitig in Rente geschickt hat, sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben. Doch als nebenan eine junge Familie einzieht, die als Erstes mal Oves Briefkasten umnietet, beginnt eine so komische wie herzerwärmende Geschichte über Freundschaft, Liebe, das richtige Werkzeug und was sonst noch wirklich zählt im Leben."

Lange hatte das Buch "Ein Mann namens Ove" einen führenden Platz in den Bestseller-Listen inne, doch nach meiner mäßigen Begeisterung für "Geld oder Liebe" (meine Rezension findest Du hier), hatte ich eigentlich keine große Lust auf eine klischeebehaftete Komödie. Trotzdem sprach mich vorallem der Klappentext an und so entschied ich mich für die Hörbuch-Variante dieses Erfolgsromans. Eine gute Entscheidung?

[#2 Schmökergedanken]




© Schmökermädchen  
Bilder dieser Rubrik dürfen unverändert verwendet werden.



[Blogparade] Mein liebster #Leseplatz

Was gibt es Schöneres, als sich mit einem tollen Buch aufs Sofa, in die Wanne, ins Bett, in den Garten, auf den Lieblingssessel... eben einfach auf den allerliebsten Leseplatz der Welt zu verkrümeln und stundenlang nicht wieder aufzutauchen? Richtig, wie alle echten Schmökerkinder wissen: gar nichts!

Und weil das so ist und weil Tobi von lesestunden.de gefragt hat, wie denn unser schönster Leseplatz aussieht, gibt es hier nun meine Favoriten.





 








Glücklicherweise kann ich wirklich überall in ein Buch versinken, da könnte auch die Welt neben mir untergehen. Trotzdem sind dies meine absoluten Lieblings-Leseplätze! Und da ich das große Glück habe, dass die Natur direkt vor meiner Haustür liegt, kann ich mich (je nach Jahreszeit) immer an einen dieser wundervollen Orte stehlen, um zwischen den Buchdeckeln zu versinken!

Wie sieht Dein liebster Leseplatz aus? Lässt Du Dich durch nichts ablenken oder brauchst Du absolute Ruhe, um Dich auf ein Buch konzentrieren zu können?

Wenn Du auch Lust hast, Deinen liebsten Leseplatz in einem Blogbeitrag vorzustellen, dann schick den Link zu Deinem Post noch bis zum 5. Februar an Tobi von lesestunden.de und nimm an der Blogparade teil!


Winterliche Grüße,